Neue Rechnungslegung HRM2

Ein aktuelles Thema - neue Rechnungslegung

HRM2: So lautet die Zauberformel der Zukunft. Eine Arbeitsgruppe des Vorstandes hat sich lange vor der Vernehmlassung des Gemeindegesetzes mit dem Thema auseinandergesetzt und ein entsprechendes Positionspapier entwickelt. Der Vorstand des VZF hat sich an einer Klausurtagung vom 29. September 2010 intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt. Resultat dieser Auseinandersetzung war eine Vernehmlassungsantwort, welche den Mitgliedern frühzeitig zur Verfügung gestellt werden konnte.

In den Diskussionen im Vorstand aber auch in anderen Gremien hat sich das Thema Restatement schnell als Knacknuss herausgestellt. Es ist ausserordentlich schwierig eine Lösung zu finden, welche alle Ansprüche befriedigt. Den Bedürfnissen einer transparenten Rechnungslegung und dem möglichst realitätsnahen Ausweis der Vermögenswerte stehen ein grosser Aufwand für die Führung der Anlagenbuchhaltung sowie einer voraussichtlichen Aufwertung des Verwaltungsvermögens mit einem entsprechend höheren Eigenkapital, dem damit verbundenen Wecken von Begehrlichkeiten und einer erneuten Abschreibung des Verwaltungsvermögens gegenüber.

Im Dialog mit dem Gemeindeamt werden durch den VZF zukunftsweisende Lösungen für das neue Gemeindegesetz diskutiert. So wurde ein Fachgremium HRM2 geschaffen, welches die Umsetzung des neuen Gemeindegesetzes begleiten wird. Der Vorstand des VZF ist in diesem Gremium vertreten. Das Gemeindeamt wird ab dem Jahr 2012 in verschiedenen Pilotgemeinden die Bestimmungen des neuen Gemeindegesetzes voranwenden und kann damit Erfahrungen für die Umsetzung in den anderen Gemeinden sammeln. Der VZF unterstützt diese Aktivitäten.

Der VZF ist an einer koordinierten und kostengünstigen technischen Umsetzung der neuen Bestimmungen interessiert. Da die Rechnungslegung in den nächsten Jahren einen sehr hohen Stellenwert haben wird, wurde im Vorstand eine ständige Arbeitsgruppe geschaffen, welche sich intensiv mit dem Thema auseinandersetzt.

Informationen zur neuen Rechnungslegung sind wie folgt verfügbar:

- Das Wichtigste zur neuen Rechnungslegung:  Neue Rechnungslegung kurz erklärt  
- Positionspapier VZF zum HRM2: Positionspapier
- Vernehmlassung Revision Gemeindegesetz, Stellungnahme VZF: Vernehmlassungen
- Informationsplattform zum HRM2 des Gemeindeamtes: HRM2-Informationen
- Informationsplattform zum HRM2 vom Schweizerische Rechnungslegungsgremium: srs-cspcp
- Handbuch HRM2: HRM2-Handbuch

Unterlagen der Anhörung beim Kantonsrat, Kommission für Staat und Gemeinden, zum nGG vom 22. November 2013:

- Stellungnahme (Positionspapier): VZF Stellungnahme 131122
- Präsentation: Anhörung Folienpräsentation  [PDF, 194 KB]

 

Schulungen HRM2

Das Gemeindeamt der VZGV und der VZF unterstützen die Gemeinden, Zweckverbände und Anstalten bei der Umsetzung des neuen Gemeindegesetzes mit einem entsprechenden Schulungsangebot:
Zum Schulungsangebot

Flyer Schulungsangebot

 


Verband Zürcher Finanzfachleute
Finanzverwaltung Winkel, Dorfstrasse 2, 8185 Winkel, Tel. 044 864 81 20, Fax 044 860 30 65, info@vzf.ch